Direkt zum Hauptbereich

Posts

Obstorte

Jetzt hat die Backprinzessin fast vergessen, das Rezept für diese tolle Torte reinzustellen. Gemacht wurde sie schon zum Muttertag. Ist also schon eine Weile her.
Die Backprinzessin-Mama hat sich jedenfalls eine Torte mit ganz viel Obst drauf gewünscht. Gesagt, getan...
Jeder hat sicher so eine Tarte-/Quiche-Backform daheim, die eigentlich nie benutzt wird, weil der Teig meist picken bleibt. Ist meistens bei so einem 3er Backformen-Set dabei und verstaubt dann nur in einem Küchenschrank ;-)
Raus damit, gut mit Backtrennspray besprühen und schon lassen sich tolle Tortenboden backen und auch wieder aus der Backform lösen.
Letzte Posts

Erfrischende Eis Pops

Endlich Sommer!!!
... und ganz viel Eis für die Backprinzessen! Backen muss nicht unbedingt sein, wenn die Temperaturen die 30 Grad-Marke knacken.
Eis ist dabei immer eine leckere Erfrischung und auch schnell selbstgemacht und es kann ganz gut vorbereitet werden. Hat man keine Eisformen zuhause, dann funktioniert es auch mit einer Cake Pops-Form oder mit einem Eiswürfelbehälter. Die Eis Pops sehen nicht nur süss aus, sondern sind auch viel gesünder, da kein Zucker zugegeben wird. Das Obst selbst ist süss genug, ausser man nimmt nur Zitronen :-)

Gebackene Apfelringe

Gebackene Apfelringe gehören zu den Klassikern der „Backküche“. Nicht nur in Österreich, auch in Deutschland und der Schweiz sind sie recht beliebt. Rezepte findet man meist in alten Koch- oder Backbüchern und sie heissen je nach Land bzw. Region ganz unterschiedlich: Apfelküchli, Apfelradln, Apfel im Schlafrock usw.

Ganz egal, wie sie heissen, eines haben sie aber gemeinsam. Sie werden frittiert!!

Im Backprinzessin-Haushalt gibt es aber keine Fritteuse und es hat nicht jeder Lust darauf in einem Topf voll heissem Fett rumzuhantieren. Trotzdem müssen wir nicht auf die leckeren Apfelringe verzichten, dank einer speziellen Apfelringe-Backform, auch Apfelküchlein-Backform genannt!

Damit werden die Apfelringe im Backrohr gebacken und schmecken genauso lecker wie die frittierten und sind somit auch viel gesünder!

… und es verbrennt sich auch keiner mit heissem Spritzfett ;-)


Erdbeer-Topfentorte mit Qimiq

Das Wetter lässt derzeit sehr zu wünschen übrig. Man könnte fast meinen, es ist eher Keksebackzeit, denn Frühlingstortenzeit. Trotzdem lässt es sich die Backprinzessin nicht nehmen, frisch-fruchtige Törtchen zu backen.
Topfentorten sind vor allem im Frühling und Sommer recht beliebt und werden gerne selbst gemacht. Ein Knackpunkt ist bei vielen die Gelatine, damit wird nicht so gerne gearbeitet. Es kann alles Mögliche schiefgehen: Zuwenig Gelatine, Masse wird also nicht fest. Erwischt man zu viel, dann ist es wieder zu fest bzw. geleeartig. Hat man die Gelatine nicht gscheit unterrührt, dann gibt es Klümpchen, aaaahhh und so weiter und so fort....
Dabei ist es eigentlich wirklich total einfach mit Gelatine zu arbeiten. Werden die Schritte so befolgt wie z.B. bei der Erdbeer-Joghurt-Torte, dann kann überhaupt nix passieren.
Eine weitere, viel einfachere Möglichkeit wäre, die Topfenmasse mit Qimiq zu machen. Einfacher geht's wirklich nicht mehr. Die Gelatine ist bereits in der Sahn…

Osterbrötchen

Nur noch 2 Tage bis der Osterhase vor der Türe steht bzw. seine Nester für die lieben Kleinen und auch Grossen versteckt.

Zu Ostern wird auch gerne zu einem Brunch geladen, am besten mit frischem selbstgebackenem Gebäck. Dabei ist es gar nicht so schwer, da die Backprinzessin ein einfaches Rezept für ihre lieben MitbäckerInnen "gezaubert" hat.

Einfach deswegen, da diese Brötchen oder Semmeln, wie wir in Österreich sagen, am Abend vorbereitet werden können. Passend zu Ostern werden sie eiförmig zusammengelegt und gebacken.
So im Nachhinein fällt auf, dass das fertige Gebäck eigentlich eher an einen Löwen erinnert, hihi...

Karottenkuchen im Töpfchen

In nicht mal 2 Wochen kommt schon der Osterhase!! Es wird höchste Zeit, ein kleines Mitbringsel für eure Lieben zu backen. Es muss ja nicht immer ein Schokohase sein.

Ein Kuchen mit Karotten und Eierlikör passt zu Ostern immer. Für die lieben Kleinen sollte natürlich statt dem Eierlikör Milch verwendet werden :-)

Noch dazu im Tontöpfchen gebacken, werden sie besonders hübsch, da sie beliebig verpackt, dekoriert, etc. werden können.
Man kann auch Cupcakes daraus machen, indem man ein beliebiges Topping draufspritzt. Oder als Tischkärtchen für den Osterbrunch verwenden und... und... und...

Topfbrot ohne Kneten

Wie macht man ein Brot ohne Kneten? Ist sowas überhaupt möglich?!

Es ist fast kaum zu glauben, aber das geht wirklich und es schmeckt ausserdem einfach herrlich! Und die Kruste wird so richtig "krustig"!!

Das Verfahren ist nicht neu und das Originalrezept kommt anscheinend von einem Bäcker aus New York.
Wir benötigen nur ganz wenige einfache Zutaten, Rührschüssel und Kochlöffel, einen feuerfesten Topf zum backen und gaaaaanz viiieeeel Zeit für den Teig im Kühlschrank.