19. November 2014

Zum Nachlesen: "Weihnachtsplätzchen: Himmlisch lecker und bezaubernd süss"

Es dauert nicht mehr lange bis Weihnachten!! So schnell wie die Zeit vergeht, müssen wir langsam mit Kekse backen anfangen!!

Es gibt ja unzählig viele Keksrezepte und bei soviel Auswahl kann man/frau schon mal den Überblick verlieren.

Jedes Jahr ab November kaufe ich Bücher und Magazine mit Keksrezepten, ich kann da einfach nicht widerstehen! Wenn ich alles aus meiner Kekstbibliothek nachbacken würde, dann könnte ich gleich einen Stand beim Weihnachtsmarkt aufmachen :-)

Mein neuestes Buch ist "Weihnachtsplätzchen: Himmlisch lecker und bezaubernd süss" von Christina Richon.



8. November 2014

Aus Juxi's Rezeptebuch: Brombeerkuchen

Die liebe Juxi aus Juxi's Bakery hat zum Backen aufgefordert. Voraussetzung ist ein Rezept aus ihrem Rezeptebuch.

Nach einigem Hin und Her, sie hat ja jede Menge leckere Sachen auf ihrem Blog, habe ich mich dann für die Blueberry Muffins entschieden.

Ich habe statt der Heidelbeeren, die ich aufgrund eines Traumas im Biologieunterricht nie wieder essen kann :-P, Brombeeren verwendet.

Ausserdem habe ich sie nicht als Muffins gemacht, sondern als runden Kuchen in einer Porzellanbackform gebacken.

Herausgekommen ist ein richtig leckerer saftiger Kuchen!! Ich bin begeistert!!

Diesen Kuchen werde ich sicher noch oft machen, da er schnell und einfach geht und die Küchenmaschine kann im Kasten bleiben.

Das Rezept findet ihr natürlich bei Juxi.

Übrigens kann jede/r mitmachen, denn unter allen Teilnehmer/innen verlost sie einen Gutschein.

30. Oktober 2014

Baking around the world: Halloween Barmbrack

Diesmal geht die Weltreise nach Irland...

Warum gerade nach Irland? Nun, Halloween steht vor der Türe und dieser Brauch stammt ja ursprünglich aus Irland. Also war es klar, dass die Backprinzessin ein traditionelles irisches Halloween-Rezept ausprobiert :-)

Und das ist der Barmbrack....

... dabei handelt es sich um ein Früchtebrot aus Germ. Inzwischen wird es auch mit Backpulver gemacht, das ist dann der Tea Brack.

Das Besondere an diesem Barmbrack ist, dass in das Früchtebrot verschiedene Dinge, wie z.B. Ring, Münze, Stückchen Stoff, Erbse, Knopf, etc. mit gebacken werden. Es soll also die Zukunft vorhersagen :-)

Beispiele:
Ring = Hochzeit innerhalb des nächsten Jahres
Erbse = keine Hochzeit innerhalb des nächsten Jahres
Münze = Reichtum
Stoff = Armut
Knopf = Single
etc.

Jedenfalls kann man daraus ein lustiges Spielchen machen. Es passt ja sehr gut zu Halloween :-)

Das Originalrezept ist von Food52 und nachdem all die ounces, pints, pounds, usw. umgerechnet wurden, konnte es endlich mit dem Backen losgehen!!


26. Oktober 2014

Apfelkuchen mit Puddingguss #apfeldazu

Die AMA hat die Initiative #apfeldazu ins Leben gerufen. Damit bekunden sie ihre Solidarität mit den österreichischen Apfelbauern. Diese Initiative soll die österreichische Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion stärken.

Überhaupt sollte eigentlich jede/r, egal aus welchem Land, bevorzugt deren heimische Äpfel kaufen. Dies gilt auch für alle anderen Lebensmittel.

Jedenfalls finde ich es eine sehr gute Idee und es war klar, dass ich da mitmache und gleich ein Apfelrezept backe ;-)

Jede/r kann mitmachen und es gibt sogar was zu gewinnen!!!

22. Oktober 2014

Zum 5. Bastelkurs: Fondant-Buchstaben und -Ziffern

Herzlich Willkommen zum 5. Bastelkurs!

Es gibt kaum eine Torte ohne Schriftzug, vor allem auf einer Geburtstagstorte soll meist "Happy Birthday" stehen oder Vornamen auf einer Tauftorte.

Ich habe es immer gehasst, weil ich nicht gerade sehr talentiert darin bin, mit Zucker oder Schokolade zu schreiben. Es soll ja idealerweise beim ersten Mal hinhauen, weil sich die Schrift sonst schlecht löschen lässt, wenn danebengepatzt wurde oder sie halt irgendwie nicht so schön geschrieben wurde.

Also musste eine andere Möglichkeit her. Es gibt ja die Fertigen aus Schokolade. Sie sind nicht schlecht, aber vielleicht wollen wir auch mal eine andere Farbe als Schokobraun.

Keksaustecher passen auch nicht, weil die Buchstaben oder Ziffern zu gross sind.

Weiters habe ich es mit diversen Fondant-Ausstechern probiert. Damit war ich auch nicht 100% zufrieden, da es teilweise schon eine richtige "Fuzzel-Arbeit" war, waah...

Dann habe ich bei Cakemart das perfekte Werkzeug gefunden!!! Nämlich Silikonformen!!!!

Damit bekomme ich endlich schöne Schriftzüge in beliebigen Farben für meine Torten. Und sie gelingen auch ganz einfach und schnell, juhuu...
So und jetzt zeige ich euch, wie wir mit diesen Silikonformen Fondant-Buchstaben und -Ziffern basteln.